ILD: Internationaler Ländlicher Entwicklungsdienst

  • Klimaaktivismus in Indien – mit dem Fahrrad für das Klima

    Anlässlich des Auftakts der 27. UN-Klimakonferenz (COP27) in Sharm el-Sheikh, Ägypten, organisierte unsere indische Partnerorganisation HOPE am 06. November 2022 eine Fahrraddemonstration in Puducherry, Indien, um für eine bessere Klimapolitik zu demonstrieren. Nach einer Kundgebung des Organisationsdirektors Victor Raj begaben sich die Demonstrierenden mit dem Fahrrad auf die 16 Kilometer lange Strecke. Mit Plakaten und […]

  • ICC – digitale Veranstaltung am 12.11.2022 (15:30-16:30 Uhr)

    Im Rahmen der diesjährigen 27. World Climate Conference in Sharm El-Sheikh, Ägypten, organisiert die International Chamber of Commerce (ICC) ein mehrtägiges Forum, welches unter dem Thema „Make Climate Action Everyone’s Business – Klimaschutz ist jedermanns Sache“ stattfindet. Programmpunkt dieser Veranstaltung ist unter anderem eine digitale Podiumsdiskussion, die von unterschiedlichen internationalen Partnern des ILDs organisiert und […]

  • Projektarbeit in Argentinien

    Auch in Argentinien kooperiert der ILD mit lokalen Projektpartnern, um die ländliche Entwicklung des Landes voran zu treiben. Mit dem Projekt Red 127/12  werden in der argentinischen Provinz Entre Ríos Kleinunternehmer*innen dabei unterstützt ihre Unternehmen nachhaltig und gewinnbringend aufzubauen, um so soziale und wirtschaftliche Veränderungen in der Region zu erzielen.  Nicole Podlinski, Vorsitzende des ILDs, […]

  • Father Peter und die Molkerei – Projektbesuch aus Uganda

    Father Peter und die Molkerei – Projektbesuch aus Uganda

    Nicht schlecht gestaunt hat Father Peter Ssenkaayi, Direktor der Maddo Diaries, als er am vergangenen Montag die einmalige Chance hatte, sich persönlich vom Senior des Familienbetriebes Naarmann und seinem Team durch seine Traditionsmolkerei führen zu lassen. Zusammen mit Hermann Schuten, ILD hatte der Besuch aus Uganda die Möglichkeit einen Blick hinter die Kulissen der Molkerei […]

  • Frieden für die Ukraine und Europa

    Frieden für die Ukraine und Europa

    Der Internationale Ländliche Entwicklungsdienst (ILD), die Katholische Landvolkbewegung Deutschland (KLB), PRORURE und die KLB in der Erzdiözese Bamberg und den anderen Diözesen rufen zur Solidarität mit unseren europäischen Geschwistern in der Ukraine auf. Im Gebet um Frieden sind wir an ihrer Seite! Wie so viele schauen wir fassungslos und erschüttert auf die Kriegsgeschehnisse in der Ukraine, sehen dort […]

  • Pressemitteilung der KLB Bistum Münster Faire und nachhaltige Lieferbeziehungen global und regional.

    KLB-Diözesanverband Münster unterstützt die Initiativen für ein Lieferkettengesetz und fordert die Stärkung nachhaltiger regionaler Lieferbeziehungen! Die Katholische Landvolkbewegung im Bistum Münster (KLB) unterstützt die Initiativen, die eine Verabschiedung eines Lieferkettengesetzes noch in dieser Legislaturperiode fordern. Verantwortung übernehmen für soziale und ökologische Mindeststandards, sollte eine selbstverständliche ethische Grundlage für unternehmerisches Handeln sein. Das „Erfolgsrezept Soziale Marktwirtschaft“ […]

  • Was jetzt bedacht werden sollte – Überlegungen von Hermann Kroll-Schlüter

    Die aktuellen Fehlentwicklungen haben eins gemeinsam: Ihnen fehlt eine ordnungspolitische Grundlage – Entgrenzungen, Entwicklungen, die außer Kontrolle geraten sind. Sie durch direkte politische Entscheidungen und politischer Maßnahmen zu stabilisieren wird immer schwieriger. Nicht erst jetzt, schon Jahrzehnten hören wir: nachhaltiger, ökologischer, gerechter muss es werden. Die Pandemie hat dies dringlicher und deutlicher werden lassen.

  • CORONA Auswirkungen am Beispiel UGANDA

    CORONA Auswirkungen am Beispiel UGANDA

    Wenige Fälle, aber die Wirtschaft ist am Boden – Seit Wochen bestimmt Corona unser Leben ganz massiv. Auch im Süden trifft die Corona-Pandemie die Menschen vor allem durch die Folgen des Lockdowns heftig. Der ILD hat für die besonders notleiden Familien in Bangladesh, Indien, Südafrika und Uganda ein Nothilfeprogramm gestartet. Es soll am Beispiel Ugandas […]

  • Uganda

    Uganda

     „Vernetzung stärkt alle“! Wege aus der Klimamisere Seit mehr als 10 Jahren unterstützt der ILD die ländliche Entwicklungsarbeit in Uganda, u.a. mit öffentlichen Mitteln aus dem deutschen Entwicklungshilfeministerium (BMZ). Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit deutschen und ugandischen Partnerorganisationen, die die ländliche Entwicklung durch Spendenaktionen und gegenseitigen interkulturellen Austausch gemeinsam fördern. Aktuell rufen die Elektrizitätswerke Schönau […]

  • PRORURE – Pro Rural Europe

    PRORURE – Pro Rural Europe

    Gemeinsam für den Ländlichen Raum in Europa EU-Projekt Strategische Partnerschaft: 10 Organisationen – 9 europäische Länder Gemeinsam Neues entwickeln Erfahrungen austauschen Netzwerk ausbauen Europäische Bürgerschaft leben Ziel des gemeinsamen Projektes ist Stärkung, Vernetzung und Neuaufbau ländlicher Bewegungen in Europa. Der Ländliche Raum ist eine Kostbarkeit Europas. Und dennoch vielfach benachteiligt und in Gefahr, den Menschen keine […]